06/11/2014

Wirtschaftsvereinigung Stahl, Düsseldorf

Fachtagung Gebäude in Stahl-Leichtbauweise

Das Institut für Trocken- und Leichtbau (ITL) veranstaltet vom 18. bis 19. November 2014 in Kooperation mit der Wirtschaftsvereinigung Stahl in Düsseldorf die Fachtagung „Gebäude in Stahl-Leichtbauweise“. Architekten, Ingenieure, bauausführende Unternehmen und Bauträger werden intensiv geschult, ihr Angebotsspektrum um tragende Wand- und Deckenkonstruktionen in Stahl-Leichtbauweise zu erweitern.


Die Stahl-Leichtbauweise mit Profilen aus Stahlfeinblech entwickelt sich zunehmend von einer Nischen- zu einer modernen Systembauweise, die für die Erweiterung und Aufstockung von Gebäuden, aber auch für den Neubau, für Fassaden und spezielle Aufgaben im Gebäudeinneren die ideale Bauweise darstellt.


Der Hauptreferent und Moderator Dr. Jochen Pfau, Professor an der Hochschule Rosenheim und Geschäftsführer des ITL, vermittelt – unterstützt durch Experten aus Industrie und Bauausführung – fundierte Kenntnisse über die Konstruktionsprinzipien, das Tragverhalten und die bauphysikalischen Eigenschaften der Stahl-Leichtbauweise. Eine fachbegleitende Ausstellung rundet die Veranstaltung ab.


Die Teilnahmegebühr beträgt 250 € einschl. Tagungsunterlagen, Zertifikat, Abendveranstaltung und Catering. Die Fachschulung wird von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (8 UStd.), der Ingenieurkammer-Bau NRW (10 UStd.) sowie der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (8 UStd.) als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.


Wirtschaftsvereinigung Stahl, Düsseldorf