07.05.2015

bauforumstahl e.V., Düsseldorf

Exzellente Stahlarchitektur umfangreich dokumentiert

Über den "Preis des Deutschen Stahlbaues 2014" und den "Förderpreis des Deutschen Stahlbaues" hat bauforumstahl umfangreiche Dokumentationen herausgegeben, die kostenfrei zu beziehen sind. Zum Stahlbaupreis werden nicht nur die preisgekrönten Objekte und Auszeichnungen vorgestellt, sondern darüber hinaus rd. 50 weitere Einreichungen. Preisträger sind Glass Kramer Löbbert Architekten BDA und Prof. Uta Graff Architektin BDA mit dem Forschungsbau :envihab sowie Ingo Schrader Architekt BDA, der für das Ovaldach am Tor Nord der Messe Frankfurt den BMUB-Sonderpreis für nachhaltige Stahlarchitektur erhielt. Auch der Förderpreis für Studierende wird mit Preisen und Loben sowie einigen weiteren Einreichungen dokumentiert.


Ergänzend gibt es wieder eine Wanderausstellung mit den besten Objekten und Arbeiten, die auch die Gewinnerobjekte vom "Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues 2015" beinhaltet. Die Ausstellung wird vorrangig an den Hochschulen gezeigt, kann aber auch von Interessenten angefordert werden.


Darüber hinaus werden im bauforum-Kalender – ein nach dem Vorbild des Bauhaus-Kalenders zusammengestellter Wochenkalender – Preisträger, Auszeichnungen und Einreichungen beim Preis des Deutschen Stahlbaues sowie beim Ingenieurpreis mit Fotos und Illustrationen vorgestellt, ergänzt um erfolgreiche Projekte aus den Niederlanden, Österreich, der Schweiz sowie dem Verzinkerpreis.


bauforumstahl e.V., Düsseldorf