09/02/2015

Tata Steel, London

Europäische Geschäftseinheiten verbessern Produktportfolio

Die europäischen Geschäftseinheiten von Tata Steel  haben ihr Produktportfolio weiter verbessert. Der Absatz von differenzierten Produkten macht nun mehr als ein Drittel der gesamten Verkäufe aus. Die Aufwertung der Produktpallette, in Kombination mit niedrigeren Faktorkosten führte zu einer besseren Ertragslage im letzten Quartal. Das Unternehmen führte in den ersten neun Monaten des Haushaltsjahres 22 neue Produkte ein. Somit konnte der Meilenstein von insgesamt 100 Produkten im Portfolio erreicht werden. Das neueste Produkt ist Celsius 420, ein neuer Baustahl mit höherer Steckgrenze, der dennoch einfach herzustellen und zu schweißen ist.


Zusätzliche Erweiterungen der Produktpallette, die Kunden in ihren Märkten helfen sollen, sollen dem europäischen Unternehmensbereich gleichzeitig eine nachhaltige finanzielle Entwicklung ermöglichen. Der Due Diligence-Prozess zum potenziellen Verkauf der Long Products Europe Sparte an die Klesch Group gehen währenddessen weiter.


Dr. Karl-Ulrich Köhler, Managing Director und CEO von Tata Steel in Europa, sagt: "Die Verbesserung unserer finanziellen Leistungsfähigkeit erhält zunehmend Schwung. Ein wichtiger Faktor dabei ist die Anpassung unserer Produktpallette in Richtung modernster Stahlprodukte, die unseren Kunden einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Wir haben auf diesem Weg gerade einen wichtigen Meilenstein überschritten, nachdem wir das hundertste Produkt in unser Angebot aufgenommen haben. Die Nachfrage nach Stahl hat sich im Jahr 2014 weiter erholt und sollte sich weiter moderat erhöhen. Die Margen bleiben aber weiterhin unter Druck, auch weil sich die Importe aus China und Russland erhöht haben. Wir sehen noch weitere Möglichkeiten, um unsere Leistung in diesem Quartal zu verbessern und werden unser Portfolio weiter ausbauen, um unsere Position in Europa weiter zu festigen."


Tata Steel, London