09.05.2014

BMWi, Berlin

Erzeugung im produzierenden Gewerbe leicht rückläufig

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ging die Erzeugung im produzierenden Gewerbe im März gegenüber dem Vormonat preis-, arbeitstäglich- und saisonbereinigt um 0,5 % zurück. Die Industrie schränkte ihre Produktion um 0,4 % und das Baugewerbe um 2,2 % ein. Im Monat zuvor war die Erzeugung im Produzierenden Gewerbe um 0,6 % gewachsen.


Im ersten Quartal insgesamt nahm die Produktion im produzierenden Gewerbe weiter deutlich um 1,2 % zu. Im Vorquartal war sie um 0,7 % gestiegen. Die Erzeugung im Baugewerbe erhöhte sich angesichts der zusätzlichen Impulse durch den milden Winter kräftig um 4,7 %. Im Gegenzug sank die Energieerzeugung um 1,5 %. Die industrielle Produktion wurde um 1,2 % ausgeweitet. Es wurden sowohl mehr Vorleistungs-, Investitions- als auch Konsumgüter produziert.


Die Grundtendenz im produzierenden Gewerbe bleibt aufwärtsgerichtet. In der Industrie kündigt sich für das zweite Quartal angesichts der aktuell zurückhaltenden Entwicklung der Auftragseingänge vorübergehend eine schwächere Aufwärtsdynamik an. Dies gilt in stärkerem Maße für das Baugewerbe. Hier dürfte die Frühjahrsbelebung nach dem milden Winter weniger kräftig ausfallen als gewohnt.


BMWi, Berlin