27.03.2015

Sülzle Gruppe, Rosenfeld/Lübeck

Erster Sülzle-Standort in Norddeutschland

Die Sülzle Gruppe mit ihrem Unternehmen Sülzle Stahlpartner übernimmt zum 30. März 2015 den Biegebetrieb der Lübecker Max Schön GmbH. Der norddeutsche Fachhändler für Werkzeuge und Stahl gibt die Biegerei und Anarbeitung ab, um sich künftig stärker auf seine Kernkompetenzen zu fokussieren. Sülzle Stahlpartner vergrößert durch den neuen Standort sein Liefergebiet und kann damit Projekte in der Region um Lübeck, Hamburg und Kiel nun noch schneller und flexibler bearbeiten.


Mit zwölf Standorten ist Sülzle Stahlpartner einer der größten Bewehrungsstahlhändler und Biegebetriebe Deutschlands. So weit im Norden war das Familienunternehmen aus dem württembergischen Rosenfeld allerdings bislang noch nicht vertreten. „Wir freuen uns, dass wir in Zukunft unseren Projektpartnern in Lübeck und Umgebung kompetente Beratung und Service vor Ort anbieten können“, betont Heinrich Sülzle, Geschäftsführer der Sülzle Gruppe. Sülzle übernimmt alle Mitarbeiter des Biegebetriebs – die vertrauten Ansprechpartner bleiben den Stammkunden damit erhalten.


„Auch als Teil der Sülzle Gruppe geben wir weiterhin alles, um die Wünsche unserer Kunden schnell und flexibel zu erfüllen“, erklärt Niederlassungsleiter Martin Vestring. „Über die Unternehmensgruppe stehen wir in direktem Kontakt mit zahlreichen internationalen Stahlwerken. Das sorgt für eine hohe Lieferfähigkeit und ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis.“ Das Angebot von Sülzle Stahlpartner umfasst unter anderem maßgeschneiderte Armierungskörbe, Schraubverbindungen und Bewehrungsstahl in allen Varianten sowie Anarbeitung von Profilstahl und Schweißen von Betonstahl.


Sülzle Gruppe, Rosenfeld/Lübeck