12.02.2014

Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH, Mannheim

Erneut leichte Abnahme der Konjunkturerwartungen für China

Die Konjunkturerwartungen für China, die auf Basis des China Economic Panel berechnet werden, gehen in der aktuellen Umfrage um 3,7 Punkte zurück. Der CEP-Indikator, der die Erwartungen bezüglich Chinas wirtschaftlicher Entwicklung in den kommenden zwölf Monaten widerspiegelt, erreicht somit einen Wert von 20,7 Punkten. Weiterhin erwarten mehr als die Hälfte der befragten Experten eine leichte Verbesserung der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung Chinas im Laufe der nächsten zwölf Monate.


Auch die aktuelle konjunkturelle Lage in China schätzen die Befragten etwas weniger optimistisch ein als noch vor einem Monat. Der entsprechende Indikator sinkt um 2,5 Punkte auf 10,0 Punkte.


Ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum in China haben die Experten leicht korrigiert. Sie gehen jetzt davon aus, dass das chinesische Bruttoinlandsprodukts (BIP) im laufenden Jahr um 7,4 % zulegen wird. Die Aussichten für die Entwicklung aller Wirtschaftsbereiche in China werden grundsätzlich positiv gesehen, wobei die Erwartungen für die Branchen Informationstechnologie und Telekomunikation sowie für die Elektroindustrie auf Sicht von zwölf Monaten am höchsten sind.


Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH, Mannheim