22.05.2015

GoGaS Goch GmbH & Co. KG

Ecothermal Engineering at it´s best: Optimierte Porenstrahler-Technologie

GoGaS Prozesswärme Thermprocess

Dortmund/Düsseldorf, Mai 2015. Unter dem Motto „Bright World of Metals“ finden vom 16. bis 20. Juni in den Hallen 3 bis 17 des Düsseldorfer Messegeländes parallel die Messen GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST statt, welches die internationalen Leitmessen ihrer jeweiligen Branche sind. Die Dortmunder GoGaS Goch GmbH & Co. KG, Innovationsführer auf dem Gebiet energieeffizienter Systeme für Heiz- und Prozesswärme, präsentiert sich auf der diesjährigen THERMPROCESS in Halle 9 an Stand A64. Der Schwerpunkt liegt auf der Porenstrahler-Technologie in Kombination mit einer singulären Leistungssteuerung und solarer Prozesswärme.


Porenstrahler-Technologie
GoGaS verfügt über langwellige, mittelwellige und kurzwellige Gas-Infrarot- Strahler, deren Verwendung in vielen Trocknungs- & Anwärmprozessen mit erheblichen Vorteilen verbunden ist. Herkömmliche gasbetriebene IR-Strahler arbeiten im mittleren Wellenlängenbereich bei ca. 1.000 °C und einer max. Energiedichte von ca. 250 kW/m². Die Porenstrahler von GoGaS erreichen das kurzwellige Infrarotspektrum bei einer Strahlerkerntemperatur von ca. 1.450 °C und kommen auf eine max. Energiedichte von ca. 1.000 kW/m². Diese Technologie ist für schnelle Anwärm- und Trocknungsprozesse von großem Interesse, da die Leistung bestehender Anlagen ohne große Umbaumaßnahmen gesteigert werden kann.


Singuläre Leistungssteuerung
Um die Regelbarkeit bei der Prozesswärme zu verbessern, bietet die Firma GoGaS ein System an, mit dem es möglich ist, singulär jeden IR Strahler einer Strahlerreihe je nach Anforderung automatisch in der Leistung anzusteuern.

Für die individuelle Ansteuerung ist kein spezieller Strahler erforderlich und sie kann in jede bestehende GoGaS IR - Installation eingesetzt werden. Bestandteile der Einzelsteuerung sind ein Poren- oder Metallfaserstrahler, ein Spezialmischrohr mit integrierter Mengenregeleinheit, ein Pneumatikzylinder zum Antrieb der Mengenregeleinheit sowie ein Proportionalregelventil.


Die ausgezeichneten Eigenschaften der Infrarotstrahler-Technologie sowie die singuläre Ansteuerung (in der Papierindustrie unter dem Namen „Profilkorrektur“ bekannt) geben ein hohes Maß an Prozesssicherheit und steigern somit die Produktqualität. Um zusätzlich die Energiekosten zu senken, ist es sinnvoll, solare Prozesswärme einzusetzen. Durch die Verwendung von kostenloser Sonnenenergie entfällt ein Teil der unkalkulierbaren Kosten für konventionelle Energieträger.

Solare Prozesswärme
Ca. 2/3 des Gesamtenergiebedarfs in industriellen Unternehmen fällt für Prozesswärme an. In den letzten Jahren wurden Technologien zur solaren Wärmeerzeugung und Speicherung weiterentwickelt, die im Zusammenspiel mit gestiegenen Preisen für konventionelle Energieträger die Voraussetzungen dafür geschaffen haben, dass Solarthermie auch in vielen Unternehmen wirtschaftlich einsetzbar ist.

Durch die gestiegenen Förderungen des MAP Programms auf 50 % der Anlagenkosten haben sich die Amortisationszeiten weiter verkürzt. Die auf viele Jahre hinaus gut kalkulierbaren Wärmepreise einer solarthermischen Anlage können gerade in energieintensiven Betrieben mittel- und langfristig zu Wettbewerbsvorteilen führen. Speziell im Bereich der Solar-Lufttechnik besteht ein großes Potential. Die geringen Herstellkosten, die einfache Montage und der unproblematische Betrieb der Anlagen ermöglichen den Einsatz der solaren Lufttechnik für Prozesse nicht nur für Neuanlagen sondern auch zur Nachrüstung.

Die kostenfreie Wärme von der Sonne ergänzt in der Regel die Wärmeerzeugung mit konventionellen Energieträgern wie Erdgas, Heizöl, Fernwärme oder Strom und senkt damit die Betriebskosten. Dabei muss nicht zwingend der gesamte Prozesswärmebedarf über die solarthermische Anlage gedeckt werden. Das Solar-Luftsystem LUBI Wall arbeitet nach mehreren durchgeführten RETScreen Simulationen dabei mit einem außergewöhnlich hohen Wirkungsgrad von 73,8 %.

Anwendungsmöglichkeiten der Solar-Lufttechnik:
- Verbrennungsluftvorwärmung für Prozesse
- Trocknungsprozesse Lackbearbeitung
- Haftwassertrocknung
- Trocknung Lebensmittel
- Trocknung Biomasse
- Trocknung Klärschlamm
- Ernteguttrocknung
- Holztrocknung/Pellet Herstellung
- Hackschnitzeltrocknung
- Jungtieraufzucht
- Frischluftzufuhr in Ställen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.gogas.com oder direkt bei GoGaS unter Telefon +49 (0) 231 46505-87.