02/01/2014

Dillinger Hütte Gruppe, Dillingen

DillingerHütte lieferte Stahl für preisgekrönte Projekte

Unter den Preisträgern des European Steel Design Awards 2013, der von der Europäischen Konvention für Stahlbau (EKS) ausgelobt worden ist, befinden sich gleich zwei Projekte, für die die Dillinger Hütte mehr als 6500 t Stahl geliefert hat: das Stade Pierre Mauroy in Lille, Frankreich, und die Talbrücke Lochkov bei Prag, Tschechien.


Futuristisches Design und Multifunktionalität: Stade Pierre Mauroy


Benannt nach dem ehemaligen französischen Premierminister, der drei Jahrzehnte lang auch Bürgermeister der Stadt Lille war, ist das Stade Pierre Mauroy (bis Juni 2013 das „Grand Stade Lille Métropole“) mit einer Zuschauerkapazität von 50 186 Plätzen Frankreichs zweitgrößtes Sportstadion. Dabei zeichnet es sich durch zwei technische Besonderheiten aus: Das 205 m lange, 110 m breite und 7400 t schwere Schiebedach, das von zwei Haupt-Stahlfachwerkträgern getragen wird, kann innerhalb von 30 min geöffnet oder geschlossen werden. Außerdem wurde der nördliche Teil des Spielfeldes so entworfen, dass er sich 5 m hochfahren und millimetergenau über die Südseite des Platzes verschieben lässt. Unter der verschobenen Spielfeldseite befindet sich dann eine Veranstaltungsarena für Konzerte, Opern, Tennisturniere, Basketball- und Handballspiele oder sonstige Veranstaltungen. Die Dillinger Hütte lieferte für das Dach dieser futuristisch designten Multifunktionsarena rd. 5400 t Grobblech.


Architektonisch und funktionell anspruchsvoll: Talbrücke Lochkov


Auch bei der Talbrücke Lochkov in der Nähe von Prag handelt es sich um ein architektonisch sowie funktionell anspruchsvolles und außergewöhnliches Bauwerk. Die 461 m lange Brücke ist Teil eines Bauabschnittes, der den Transitverkehr zwischen der Brünner Autobahn D1 und der Pilsener Autobahn D5 aus dem Stadtgebiet verlagert, was zu einer erheblichen Verkürzung der Fahrzeit führt – und damit verbunden zur Reduktion des Schadstoffausstoßes. Dabei überspannt sie in 65 m Höhe den Talgrund eines Naturschutzgebietes im Lochkovtal und ist nicht nur wegen ihres Erscheinungsbildes, sondern auch wegen ihrer diversen technischen Sonderlösungen das Herzstück des Bauabschnittes. Für die Lochkovtal-Brücke hat die Dillinger Hütte 1150 t Grobblech geliefert.


Die im Zweijahresrhythmus von der EKS vergebenen Europäischen Stahlbaupreise würdigen herausragende, kreative Stahllösungen in Architektur und Konstruktion und zeigen so die vielfältigen Vorteile von Stahl unter den Aspekten Einsatz, Produktion, Wirtschaftlichkeit und Architektur auf.


Dillinger Hütte Gruppe, Dillingen