29.04.2014

ifo Institut, München

Deutsche Unternehmen stellen weiter ein

Die deutschen Unternehmen stellen weiter ein. Das zeigt das ifo Beschäftigungsbarometer für die gewerbliche Wirtschaft. Es blieb im April unverändert bei einem Wert von 107,4, wie das ifo Institut am Montag in München mitteilte. Eine besondere Beschäftigungsdynamik zeigt vor allem der Dienstleistungssektor. Die anderen Branchen sind etwas zurückhaltender mit Neueinstellungen. Das ifo Beschäftigungsbarometer wird für das Handelsblatt errechnet. Die Bundesagentur für Arbeit will am Mittwoch ihre Arbeitslosenzahlen veröffentlichen.


Im Handel ist weiterhin eine leicht positive Einstellungsbereitschaft zu erkennen. Im verarbeitenden Gewerbe ist das ifo-Barometer zum dritten Mal in Folge gesunken. Aber aufgrund der positiven Geschäftsaussichten gibt es verschiedene Zweige, wie das Investitionsgütergewerbe, die weiter zusätzliches Personal einstellen wollen. Nur im Baugewerbe gab das Beschäftigungsbarometer deutlich nach. Der vorgezogene Aufschwung wegen des milden Winters ebbt ab.


ifo Institut, München