10.04.2014

C. D. Wälzholz KG, Hagen

C. D. Wälzholz eröffnet Kaltwalzwerk in China

Die C. D. Wälzholz KG eröffnete am 2. April 2014 ihr neues Kaltwalzwerk in Taicang, Großraum Shanghai, in einem Festakt in Anwesenheit von rd. 250 geladenen Gästen. Das zukünftige Absatzvolumen für den asiatischen Markt wird bei bis zu 70 000 t kaltgewalzter Bandstähle im Jahr liegen. Das Engagement ist eine der größten Auslandsinvestition des deutschen Familienunternehmens und ein wichtiger Eckpfeiler seiner weiteren Internationalisierungsstrategie.


Seit der Grundsteinlegung im Dezember 2011 wurde die Hallenfläche der Waelzholz New Material (Taicang) Co., Ltd., der chinesischen Tochter des Mittelständlers, auf 10 000 m2 erweitert, die Zahl der Mitarbeiter wird auf bis zu 200 steigen . Ein Quarto-Walzgerüst sowie mehrere Hochkonvektionshaubenglühanlagen ergänzen die bereits vorhandenen Längs- und Querteilanlagen. So ist mit der Inbetriebnahme aus dem bisherigen Service-Center, das auf Lagerung, Zuschnitt und Auslieferung von in Europa gefertigten Bandstählen fokussiert war, ein vollwertiges Kaltwalzwerk geworden. Beliefert werden vor allem Kunden aus dem Automotive-Bereich, aber auch Unternehmen der Elektro- und Schneidwerkzeugindustrie gehören zu den Abnehmern der Produkte.


C. D. Wälzholz bietet als erster deutscher Kaltwalzer eine lokale Vollfertigung in Premiumqualität in China an. Als 2007 die ersten Schritte mit einem Tochterunternehmen auf dem chinesischen Markt unternommen wurden, machte das Asiengeschäft nicht einmal 2 % am gesamten Absatzvolumen aus. 2011, als die Entscheidung zum Neubau fiel, waren es bereits 6 %. Und für die Zukunft erwartet die Geschäftsführung einen Anteil von bis zu 10 %. Bereits heute sind 60 % der Kunden von Waelzholz New Material chinesische Unternehmen. Sie beziehen etwa 40 % des Absatzvolumens. „Unser modernes Kaltwalzwerk ist das erste seiner Art in der Provinz Jiangsu. Seien Sie versichert, dass wir, gemeinsam mit unseren mittlerweile 115 chinesischen Mitarbeitern, täglich die größten Anstrengungen unternehmen werden, um unsere Arbeit hier zu einem nachhaltigen Erfolg zu führen. Dieser Erfolg wird eng verknüpft sein mit der Entwicklung unserer prosperierenden Kunden in China und Asien“, so Dr. Hans-Toni Junius, Vorsitzender der Geschäftsführung und Gesellschafter von C. D. Wälzholz, anlässlich der Eröffnungsfeierlichkeiten. „Für unsere Produkte und Leistungen gelten auch in China die weltweiten C.D.-Wälzholz-Qualitätsstandards.“


C. D. Wälzholz KG, Hagen