06.04.2016

Primetals Technologies, London

Baosteel modernisiert Doppel-Elektrolichtbogenofen in Schanghai

Primetals Technologies hat von der chinesischen Baoshan Iron & Steel Co. Ltd. (Baosteel) den Auftrag erhalten, einen mehr als 20-Jahre alten Gleichstrom-Doppel-Elektrolichtbogenofen im Werk Shanghai zu modernisieren. Dabei werden sowohl die Ober- als auch Untergefäße neu gestaltet und jeweils neue Bodenanoden installiert. Die verbesserte Leistungseinbringung reduziert die Produktionskosten. Außerdem wird die Flexibilität beim Rohmaterialeinsatz erhöht. So wird der Elektrolichtbogenofen zukünftig mit einem Roheisenanteil von bis zu 90 % betrieben werden können. Die Modernisierung soll Ende 2016 abgeschlossen sein.


Die Baosteel-Gruppe ist einer der größten Eisen- und Stahlkonzerne der Welt. Die Jahresstahlproduktion des Unternehmens lag 2014 bei mehr als 43 Mio. t. Baosteel stellt hochwertige Produkte für den Inlands- und den Weltmarkt her. Der Doppel-Elektrolichtbogenofen verfügt über ein Abstichgewicht von 150 t und ist Teil einer Produktionslinie, auf der Knüppel und Langprodukte aus Baustählen erzeugt werden.


Im Rahmen der aktuellen Modernisierung projektiert, fertigt und liefert Primetals Technologies wesentliche Komponenten. So werden die Obergefäße mit ihren wassergekühlten Wandpanelen komplett neu gestaltet und die Untergefäße mit jeweils einer neuen, luftgekühlten FIN-Anode vom Typ FIN ausgestattet. Die garantierte Anodenhaltbarkeit liegt bei mehr als 1 500 Schmelzen. Insgesamt verbessert sich die Leistungseinbringung und damit erhöht sich auch die Produktivität. Zusätzlich werden neue Brennersysteme eingebaut. Zukünftig wird es möglich sein, den Doppel-Elektrolichtbogenofen mit einem Roheisenanteil von bis zu 90 % zu betreiben. Das Roheisen wird zukünftig nicht mehr nur in den offenen Ofen chargiert, sondern ebenfalls über die Seitenwand. Primetals Technologies ist auch für die Montage- und Inbetriebnahmeüberwachung verantwortlich.


Primetals Technologies, London