18.10.2013

Siemens AG, Nürnberg

Automatisierungs-Controller für Extremes

Einen neuen Controller für extreme Umgebungsbedingungen hat die Siemens-Division Industry Automation entwickelt. Siplus S7-1500 verfügt über dieselben Leistungsmerkmale wie die neueste Standard-Controller-Familie Simatic S7-1500 für den mittleren und High-End-Bereich der Maschinen- und Anlagenautomatisierung. Zusätzlich zeichnet sich der neue Controller Siplus S7-1500 durch zuverlässigen Betrieb selbst unter extremen medialen Belastungen aus, wie Feuchtigkeit, aggressive Dämpfe, Salze oder Stäube. In einem erweiterten Temperaturbereich funktioniert Siplus S7-1500 zuverlässig beim Kaltstart wie auch im Dauerbetrieb. Dies spart dem Anwender Energiekosten, da keine zusätzliche Klimatisierung erforderlich ist.


Robuste, veredelte Baugruppen ermöglichen den sicheren Einsatz in Offshoreanlagen und rauer industrielle Umgebung bis zu Anwendungen in extremen Höhen. Das neue Gerät ist geschützt gegen Betauung und Schadgase sowie aggressive und salzhaltige Atmosphäre. Die Siplus-S7-1500-Controller verfügen über dieselben Leistungs- und Effizienzeigenschaften wie Simatic S7-1500, die neue Standard-Controller-Generation von Siemens. Zu den Leistungseigenschaften zählen die herausragende Systemperformance, eine Vielzahl standardmäßig integrierter Funktionen einschließlich Motion Control, Security für größtmögliche Anlagensicherheit und Safety für einfach realisierbare Sicherheitsanwendungen. Für mehr Effizienz stehen insbesondere das innovative Design für einfache Inbetriebnahme und sicheren Betrieb, projektierbare Diagnosefunktionen für den Anlagenstatus sowie die Integration in das TIA Portal für einfaches Engineering und geringe Projektkosten.


Weitere Informationen finden Sie unter siemens.com/siplus .


Siemens AG, Nürnberg