19/11/2014

ThyssenKrupp Elevator AG

Aufzugstechnologie ist der Schlüssel für nachhaltige Städte der Zukunft

Gebäude sind für rd. 40 % des weltweiten Energieverbrauchs verantwortlich - gut 10 % des elektrischen Verbrauchs davon entfallen auf Aufzüge. Neuen effizienteren Aufzugstechnologien kommt daher eine tragende Rolle zu: Bis zu 27 % Energieeinsparungen sind möglich; die Nutzfläche von Gebäuden kann um bis zu 30 % erhöht werden. Das Aufzugssystem Studio ist die neueste Innovation von ThyssenKrupp: Ein Aufzug ohne Gegengewicht, der größere Fahrgastkapazitäten bei gleichbleibendem Platzbedarf ermöglicht.


Auf dem diesjährigen Smart City Expo World Congress in Barcelona (Spanien) zeigt ThyssenKrupp vom 18. bis 21. November seine neuesten Technologien: Das Unternehmen stellt ein breites Spektrum von Lösungen für intelligente und nachhaltige Städte vor - darunter Konzepte, die die Mobilität der Menschen innerhalb der urbanen Lebensräume verbessern, sowie Produkte, die dem Personennahverkehr zusätzliche Fahrgäste zuführen. Auch Gebäudeeigentümer profitieren: Durch den Einsatz moderner Transporttechnik kann die Nutzfläche über alle Etagen vergrößert und gleichzeitig der Energieverbrauch gesenkt werden.


Stellvertretend für zukünftige urbane Lebensräume steht die ThyssenKrupp City - eine virtuelle Stadt, die alle unternehmenseigenen Lösungen für die Herausforderungen der Urbanisierung vereint: Aufzüge, Fahrtreppen, Fahrsteige und Accessibility-Lösungen sowie das neue Personenbeförderungssystem Accel stehen in der ThyssenKrupp City für barrierefreie, intelligente und energieeffiziente Mobilität. Der Besucher kann innerhalb der Multimedia-Anwendung per Touch-Screen interagieren, um sich weitere Informationen zu ThyssenKrupp-Produkten für Gebäude und Infrastruktursysteme anzeigen lassen.


ThyssenKrupp Elevator AG