21/11/2014

ThyssenKrupp AG, Essen

Aufsichtsrat beschließt Vorschlagsliste

Der Aufsichtsrat der ThyssenKrupp AG hat in seiner Sitzung am Mittwoch beschlossen, der am 30. Januar 2015 stattfindenden Hauptversammlung folgende Kandidaten zur Wahl in den Aufsichtsrat als Vertreter der Anteilseigner vorzuschlagen:



  • Dr. Ingrid Hengster, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe

  • Prof. Hans-Peter Keitel, Vizepräsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V.

  • Prof. Dr. Ulrich Lehner, Mitglied des Gesellschafterausschusses der Henkel AG & Co. KGaA

  • René Obermann, Partner Warburg Pincus (ab 1.1.2015)

  • Prof. Dr. Bernhard Pellens, Professor für Betriebswirtschaft und Internationale Unternehmensrechnung Ruhr-Universität Bochum

  • Carola v. Schmettow, Mitglied des Vorstands der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG

  • Carsten Spohr, Vorsitzender des Vorstands der Deutsche Lufthansa AG

  • Jens Tischendorf, Executive Officer der Cevian Capital AG


Von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung entsendete Mitglieder:



  • Dr. Ralf Nentwig, Mitglied des Vorstands der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung

  • Dr. Lothar Steinebach; ehemaliges Mitglied des Vorstands der Henkel AG & Co. KGaA


Die Entsendung von Carsten Spohr in den Aufsichtsrat durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung endet mit Ablauf der Hauptversammlung am 30. Januar 2015. Es ist vorgesehen, Prof. Lehner im Falle seiner Wiederwahl dem neuen Aufsichtsrat als Kandidaten für den Aufsichtsratsvorsitz vorzuschlagen.


ThyssenKrupp AG, Essen