24.07.2014

Isra Vision Parsytec, Aachen

ArcelorMittal integriert Inspektionstechnologie in Produktionslinien

Zwei Linien des ArcelorMittal-Werks in Avilés wurden jetzt mit neuester Technologie von Isra Vision Parsytec, Anbieter von Oberflächeninspektionssystemen für die Metallindustrie, ausgestattet. Die Integration neuer, hochentwickelter Komponenten verbessert die Inspektionsperformance der installierten Isra-Parsytec-Systeme. Mit dem Upgrade gewinnt ArcelorMittal Wettbewerbsfähigkeit und Sicherheit für die Zukunft. In Avilés produziert der Stahlgigant jährlich etwa 400 000 t Material, in erster Linie oberflächenveredelte Produkte.


An der Feuerverzinkung hat Isra Vision Parsytec einen neuartigen optischen Inspektionskanal mit hoher Auflösung implementiert. Design, Entwicklung und Integration der technologischen Innovation erfolgten in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden. ArcelorMittal stellte wichtige Erkenntnisse aus einem internen Forschungsprojekt zur Verfügung. Das innovative System bietet eine zuverlässige Lösung für die Erkennung winziger Zinkrückstände. Die Partikel mit einer Größe von deutlich unter 1 mm können nach der Verzinkung auf der gesamten Oberfläche auftauchen und mit dem fortschrittlichen Kanal zu 100% identifiziert werden. So kann ArcelorMittal verzinkte Bleche in makelloser Qualität an wichtige Kunden aus der Automobilindustrie liefern.


An der Warmwalzstraße kann ArcelorMittal nun mit optimierter LED-Lichttechnologie der neuesten Generation inspizieren. Isra Vision Parsytec hat die leistungsfähige, unter allen Bedingungen ideale Beleuchtung speziell für diese Anwendung konzipiert. Daraus resultieren eine deutlich verbesserte Fehlerdetektion und eine Qualitätssteigerung der Coils, die im eigenen Kaltwalzwerk weiter verarbeitet werden.


Darüber hinaus geben ArcelorMittal und Isra Vision Parsytec den Start eines gemeinsamen Forschungsprojekts bekannt. Ziel ist eine verbesserte Erkennung sehr schwachkontrastiger und periodisch auftretender Defekte. Die beiden Unternehmen bündeln ihre Expertise, um die neue Installation an der Warmwalzstraße zu beobachten und zu analysieren. Die im engen Austausch gewonnenen Erkenntnisse fließen direkt in die Entwicklung der nächsten Produktgeneration ein.


Isra Vision Parsytec, Aachen