10.07.2014

Siemens AG, München

Altos Hornos de Mexico bestellt RH-Anlage bei Siemens

Siemens Metals Technologies hat von dem mexikanischen Stahlproduzenten Altos Hornos de Mexico, S.A.B. de C.V. (AHMSA) den Auftrag erhalten, für das Konverterstahlwerk No. 2 in Monclova eine 150-t-Doppel-RH- Vakuumentgasungsanlage mit mechanischen Vakuumpumpen zu liefern. Pro Tag können bis zu 50 Chargen behandelt werden - das sind im Jahr rd. 2 Mio. t Flüssigstahl. Mithilfe der neuen Anlagen kann AHMSA Stähle mit sehr niedrigem Wasserstoffgehalt produzieren, wie sie für Anwendungen in der Öl- und Gasindustrie erforderlich sind. Die Inbetriebnahme der neuen RH-Anlage ist für Oktober 2015 geplant.


Wesentliche Funktionen von-RH-Entgasungsanlagen sind die Entfernung von Wasserstoff, die Zwangsentkohlung und die chemische Aufheizung des Flüssigstahls. Die Behandlung des Flüssigstahls erfolgt unter Vakuumbedingungen mithilfe des Einblasens von Sauerstoff. Ein geringer Wasserstoffgehalt ist die wesentliche Voraussetzung für die Erzeugung hochfester Stahlgüten, die für den Einsatz in der Öl- und Gasindustrie vorgesehen sind.


Für die Doppel-RH-Anlage von AHMSA in Monclova im Bundestaat Coahuila, liefert Siemens das Gefäß, mechanische Vakuumpumpen, den Stahlbau sowie eine kombinierte Hebevorrichtung für das Gefäß und die Pfanne (Combined Vessel Ladle lifting system; (CVL). Diese Lösung zeichnet sich durch einen geringen Platzbedarf aus und erlaubt das Anheben der Gefäße auch in Bereichen, in denen keine Kräne verfügbar sind. Zum Lieferumfang von Siemens gehört auch die Elektro- und Automatisierungstechnik  der RH-Anlage.


Mit einer Jahresproduktion von rd. 4,2 Mio. t Flüssigstahl betreibt AHMSA das größte integrierte Stahlwerk Mexikos. Mit der Inbetriebnahme eines neuen Elektrolichtbogenofens,  die für September 2014 vorgesehen ist, wird die Kapazität auf 5,5 Mio. t/a anwachsen. Das Unternehmen ist Marktführer bei der Erzeugung und Vermarktung von Flachprodukten wie Warm- und Kaltband oder Weißblech. Zum Produktportfolio gehören auch Schwerprofile.


Siemens AG, München