03.09.2014

ThyssenKrupp Steel Europe AG, Duisburg

Alle Unterlagen zum 5. Runden Tisch im Internet verfügbar

Beim „5. Runden Tisch“ am 24. Juni hatte sich der Betreiber der Deponie Wehofen-Nord, die ThyssenKrupp Steel Europe AG, erneut dem Dialog mit den Dinslakener Bürgern gestellt. Im Evangelischen Gemeindehaus erläuterte der Stahlhersteller die leicht überarbeiteten und ergänzten Unterlagen im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für die Erweiterung der Deponie. Ab sofort sind alle Unterlagen von dieser Veranstaltung im Internet veröffentlicht. Auf der Website http://www.deponie-wehofen.de/ sind die Dokumente, d.h. die gezeigte Präsentation, das Protokoll sowie die gestellten Fragen und die dazugehörigen Antworten, verfügbar.


ThyssenKrupp Steel Europe will weiterhin über die Deponie informieren und während des laufenden Planfeststellungsverfahrens der Öffentlichkeit noch einmal die Möglichkeit geben, hinter die Kulissen des Deponiebetriebs zu schauen. Um sich ein konkretes Bild von der geplanten Erweiterung machen zu können, bietet ThyssenKrupp Steel Europe einen weiteren, öffentlichen Besichtigungstermin an: Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die den Deponiebetrieb kennen lernen möchten, treffen sich am kommenden Samstag, 6. September 2014, um 10:00 Uhr am Verwaltungsgebäude der Deponie Wehofen-Nord, Leitstraße 150, in Dinslaken. Die Besichtigung dauert etwa zwei Stunden. Feste Schuhe und wetterfeste Kleidung werden empfohlen. Die Fachleute von ThyssenKrupp Steel Europe stehen vor Ort für Gespräche zur Verfügung. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.


ThyssenKrupp Steel Europe AG, Duisburg