Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: METEC. News. Business News [MT].

Sechs Klinkerproduktionslinien in Beni Suef mit AUMUND-Klinkertransport

Sechs Klinkerproduktionslinien in Beni Suef mit AUMUND-Klinkertransport

108 Maschinen für neues Großprojekt in Ägypten

© Aumund

AUMUND Plattenband Typ KZB / © Aumund

Mitte des Jahres 2016 meldete die chinesische Sinoma International
Engineering, dass die Tochtergesellschaft Chengdu Design & Research
Institute of Building Materials Industry (CDI) mit der ägyptischen
Regierung einen Vertrag zum Bau von sechs Produktionsanlagen für
Zementklinker mit einer Kapazität von jeweils 6.000 Tagestonnen in Beni
Suef unterzeichnet hat. Den Auftrag zur Lieferung der Maschinen für den
Klinkertransport erhielt jetzt die AUMUND Fördertechnik GmbH aus
Rheinberg in enger Kooperation mit der chinesischen Tochtergesellschaft
AUMUND Beijing, China.

Ägypten ist mit einer Kapazität von 70 Millionen Tonnen einer der weltweit
größten Produzenten von Klinker. Rund 52 – 54 Millionen Tonnen Zement
werden Jahr für Jahr allein in Ägypten verbraucht.

Die baugleichen Linien werden von AUMUND mit vier Gurtbecherwerken mit
einer Förderleistung von bis zu 650 t/h und drei Kettenbecherwerken (max.
550 t/h) je Linie ausgestattet. Zum Maschinenpaket gehören außerdem vier
Gurtbecherwerke vom Typ BWG-L (170 t/h), ein Kettenbecherwerk vom Typ
BWZ-L (80 t/h) sowie sechs Kurzzellenbänder (max. 375 t/h).

Das neue Projekt in Beni Suef soll innerhalb der nächsten drei Jahre komplett
abgeschlossen werden. Die Pilotphase im Betrieb der neuen Produktionslinien
soll bereits im Dezember 2017 beginnen.

AUMUND Fördertechnik wird die insgesamt 108 Maschinen in drei
Abschnitten zwischen April und Juni 2017 nach Ägypten liefern.

Quelle: Aumund

Aumund