Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: METEC. News. Business News [MT].

ASK Chemicals führt neues Trennmittel für anorganische Verfahren ein

ASK Chemicals führt neues Trennmittel für anorganische Verfahren ein

Das neu entwickelte Trennmittel überzeugt durch seine anwendungstechnischen Eigenschaften

© ASK Chemicals

Abhängig von Werkzeug und Form hat ECOPART H-INO 50 bis zu viermal so lange Standzeiten wie vergleichbare Trennmittel/ © ASK Chemicals

Das neu entwickelte Trennmittel ECOPART H-INO 50, welches sich für alle anorganischen Kern- und Formherstellungsverfahren wie beispielsweise das INOTEC-System eignet, überzeugt durch seine anwendungstechnischen Eigenschaften und ist dabei frei von schädlichen Inhaltsstoffen und Lösemitteln.

Das Trennmittel ECOPART H-INO 50 wurde speziell für anorganische Kern- und Formherstellungsverfahren entwickelt. Der Gießerei-Zulieferer aus Hilden, der das INOTEC-System 2005 im Markt eingeführt hat, hat sein Wissen und Know-how auf dem Gebiet der Anorganik nun gezielt eingesetzt, um ein leistungsstarkes Trennmittel für anorganische Kern- und Formfertigungsprozesse zu entwickeln.

ECOPART H-INO 50 ist eine umweltfreundliche wässrige Emulsion und Dispersion von trennaktiven Substanzen und Additiven, die selbst bei einer Temperatur von 200 °C nahezu geruchlos ist. Das neue Trennmittel ist kennzeichnungsfrei und frei von schädlichen Inhaltsstoffen und Lösemitteln.

Die exzellenten Kriecheigenschaften der hochwirksamen trennaktiven Substanzen in der Formulierung gewährleisten auch das Erreichen schwer zugänglicher filigraner Gravurstellen und ermöglichen so ein leichtes Entformen selbst kompliziertester Modelle. Der Einsatz spezieller Additive verlängert die Standzeit des Trennmittels auf dem Werkzeug deutlich, was einerseits Materialkosten und andererseits Arbeitsschritte spart. Abhängig von Werkzeug und Form hat das neue Trennmittel bis zu viermal so lange Standzeiten wie vergleichbare Trennmittel für anorganische Kern- und Formherstellungsverfahren.

Erfahrungen aus der Praxis zeigen auch, dass sich ECOPART H-INO 50 mit der Zeit gleichmäßig auf dem Werkzeug abnutzt und ein Materialaufbau im Werkzeug vermieden wird. Dies erleichtert die regelmäßige Reinigung der Werkzeuge und Formen. Und schließlich wird durch den sparsamen Einsatz eine einwandfreie Oberfläche der produzierten Kerne erzielt.

Mit der Entwicklung des neuen Trennmittels ECOPART H-INO 50 bringt ASK Chemicals ein weiteres Produkt auf den Markt, das den Spagat zwischen Umwelt- und Arbeitsplatzfreundlichkeit einerseits und höchsten gießereitechnischen Ansprüchen andererseits erfolgreich meistert. Das Produkt wird bereits erfolgreich bei namhaften Automotive-Gießereien eingesetzt.

Quelle: ASK Chemicals

ASK Chemicals