Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: METEC. News. Business News [MT].

Ersa "Festival of Innovations“ begeistert Publikum

Ersa "Festival of Innovations“ begeistert Publikum

40 Jahre productronica – Messe und Ersa feiern gemeinsam Geburtstag

© Ersa GmbH

Innovative Automatisierungslösung: Der Ersa ROBOPLACE übernimmt stereotype Bestückaufgaben vor der Selektivlötanlage. Auf Basis einer flexiblen 2-Arm-Technik kommt der – erstmals in München vorgestellte – kollaborative Roboter ohne Schutzeinrichtung aus und schafft mehr Freiraum für die Mitarbeiter, um anspruchsvollere Aufgaben auszuführen © Ersa GmbH

Es war die Jubiläumsausgabe der productronica, nach wie vor die weltweit wichtigste Fachmesse für die Elektronikfertigung, zu der in der vergangenen Woche rund 38.000 Besucher aus fast 80 Ländern nach München kamen. Auch Systemlieferant Ersa war von Anfang dabei und durfte somit ebenfalls „40 Jahre productronica“ feiern. Daraus wurde ein wahres „Festival of Innovations“ – mit zahlreichen Innovationen, die das gesamte Ersa Produktspektrum von Handlötgeräten bis zu High-End-Lötsystemen abbildeten.

Zahlreiche Besucher aus allen Teilen der Welt waren überwältigt von der Vielzahl der als Weltpremieren vorgestellten Maschinen, Systeme und Anwendungen. Mehr als das: Es kam zu messeuntypisch erfreulich vielen Direktabschlüssen – ein deutliches Zeichen, wie sehr die präsentierten Ersa Innovationen überzeugten.

Und die konsequente Fortsetzung des Geschäftsjahres 2015, das direkt auf ein weiteres Rekordergebnis zusteuert! Sowohl bei den Handlötgeräten, den „Tools“, als auch bei den „Machines“ zogen zahlreiche Highlights das Interesse auf sich – Eyecatcher bei den Maschinen war der kollaborative Ersa ROBOPLACE.

Die Reaktion des fachkundigen Publikums zeigte, dass Ersa mit der Idee, einzelne THT-Bauteile automatisiert zu bestücken, offensichtlich voll den Nerv der Zeit trifft. Der ROBOPLACE markiert einen weiteren wichtigen und richtigen Schritt in Richtung „Vollautomatisierung Gesamtprozess Selektivlöten“.

Ebenfalls fantastisch aufgenommen wurde das Flaggschiff VERSAFLOW 4: Die neueste Generation der High-End-Selektivlötanlagen ist besonders für die Automotive-Industrie interessant – und hier speziell für Hybridfahrzeug-Batterien. Das automatisierte Löten dieser großen und gewichtigen, bis zu 18 kg schweren Leiterplatten-Baugruppen, die teilweise schon in Aluminiumgehäusen stecken, war bisher eine echte Herausforderung für die Elektronikfertiger.

Mit ihrem 508 x 508 mm großen Verarbeitungsbereich schließt die VERSAFLOW diesbezüglich eine riesige Lücke. Zudem lassen sich auf dem Top-Modell die Achsen der Löttiegel automatisch per Programm steuern.

Begeisterung auch im Bereich Schablonendruck: Mit dem brandneuen VERSAPRINT 3D Schablonendrucker mit integrierter 3D-Inspektionskamera überraschte Ersa die Branche. Der Drucker vereint Schablonendruck und 3D-Lötpasteninspektion in einem System. Damit ermöglicht er eine bislang nicht da gewesene Automatisierung des Prozessschrittes Schablonendruck und gewährleistet eine konstante und weitestgehend bedienerunabhängige Qualität des Prozesses. Offensichtlich haben die Ersa Entwickler auch hier marktgerecht agiert: Beleg dafür sind direkte Abschlüsse für das neue Modell, über die sich die Ersa Verantwortlichen noch auf der Messe freuen konnten.

Und es war noch längst nicht Schluss bei Ersa in puncto Innovationen: Es folgte die Reflowlötanlage HOTFLOW 3/20 VOIDLESS – wie beim ROBOPLACE und VERSAPRINT 3D scheint die Elektronikfertigungswelt darauf nur gewartet zu haben: nahezu lunkerfreies Inline-Reflowlöten mit hohem Durchsatz und geringen Betriebskosten. Das Feedback für diese neue Technologie war so überwältigend, dass das Ersa Team nun eine sehr lange Projektliste abzuarbeiten hat.

Auch die Neuheiten aus der Rework-Welt kamen bestens bei den Besuchern an: Vom erstmals vorgestellten „Rework out of the Box“-Einsteigermodell HR 200 über die neue Hybrid-Rework-Plattform HR 550 mit computerunterstützter Bauteilplatzierung bis hin zu den High-End-Geräten HR 600/2 und dem VOIDLESS-Modul generierten ein derartig großes Interesse, dass es sich in zahlreichen Verkäufen niederschlug.

Ebenso beeindruckt zeigte sich das Fachpublikum angesichts des Hochleistungs-Lötkolbens i-TOOL HIGH POWER mit seiner gewaltigen 250-Watt-Power.

Das Feedback während der vier Messetage in München hat gezeigt, dass Ersa mit seinen vorgestellten Produkten und Technologien auf dem richtigen Weg ist – viele Projekte und Abschlüsse sind der Lohn für das Ersa Team.

Quelle: Ersa GmbH