Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: METEC. Besucher-Service. Rahmenprogramm. ecoMetals Teilnehmer.

Linn High Therm GmbH

Induktives Umschmelzverfahren für energie- und ressourceneffizientes Recycling von Metallen

Linn High Therm GmbH


 
 
© Linn High Therm GmbH
Quelle: © Linn High Therm GmbH
© Linn High Therm GmbH
Quelle: © Linn High Therm GmbH
© Linn High Therm GmbH
Quelle: © Linn High Therm GmbH
© Linn High Therm GmbH
Quelle: © Linn High Therm GmbH
 

Ein neuartiges induktives Umschmelzverfahren ermöglicht das energie- und ressourceneffiziente Recycling von Abfällen hochwertiger Metalle.

Beispielsweise fallen bei der Herstellung von Titan und Titanlegierungen eine Vielzahl an Abfällen in Pulver-, Span- oder Schwammform an, welche bis dato zumeist verworfen wurden. Dieses Verfahren erlaubt das kontinuierliche Schmelzen der Abfälle sowie anschließendes Abgießen in eine Kokille, wodurch ehemals minderwertige Metallabfälle eine Wertschöpfung erfahren und z.B. in Barrenform weiterverwendet werden können.

Dieses Verfahren eignet sich ebenso zur kontinuierlichen Trennung von Metallschmelzen und Schlacken und erreicht dabei Trenngrade von bis zu 90 %, wodurch eine sehr hohe Recycling-Ausbeute erzielt werden kann. Daher ist dieses Verfahren gerade für hochpreisige Metalle von Interesse.

Das in Zusammenarbeit mit einen russischen Firmenkonsortium unter Leitung der Ruthenium Ltd. entwickelte induktionsbasierte Kaltwandtiegel-Verfahren ist aufgrund der Verwendung modernster Umrichter- und Spulentechnologien höchst energieeffizient und erlaubt eine breite Anpassung an eine Vielzahl unterschiedlichster Metall und Legierungen.

Linn High Therm GmbH:
THERMPROCESS, Halle 10 / C70
GIFA, Halle 15 / B30

 
 

Mehr Informationen

Download Rahmenprogramm

INFO BOX

© Linn High Therm GmbH


Linn High Therm GmbH ist seit 1969 einer der führenden Hersteller von elektrisch beheizten Industrie- und Laboröfen, Drehrohröfen, Probenvorbereitungsanlagen für Spektroskopie, Präzisions-Feingießanlagen, Induktions- und Mikrowellenerwärmungsanlagen, Entbinderungs - und Sinteröfen für Keramik, Mikrowellentrocknungsanlagen, Kristallzuchtanlagen.

Darüber hinaus zählen kundenspezifische Sonderanfertigungen zum Lieferprogramm. Eigene Niederlassungen befinden sich in Russland (Moskau) und China (Shanghai). Weltweit gibt es 40 Vertriebs- und Servicevertretungen.

Website: www.linn.de