Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: METEC. Besucher-Service. Rahmenprogramm. ecoMetals Teilnehmer.

BDG - Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie

Sonderschau Mobil durch Guss - Ressourceneffiziente Bauteile in innovativen Fahrzeugen

BDG - Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie

Das Fertigungsverfahren Gießen sowie die gefertigten Gussteile sind energie- und materialeffizient. Zahlreiche Beispiele zeigen,

> wie mit neuartigen Verfahren und Anlagen die Energie- und Materialeffizienz innerhalb der Gießereien noch weiter verbessert werden kann und
> wie Gussteile dazu beitragen, dass Fahrzeuge weniger Kraftstoff benötigen und weniger CO2 freisetzen.

 
 
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
© BD Guss
Quelle: © BD Guss
 

Die auf der Sonderschau Mobil durch Guss gezeigten Beispiele zeigen sowohl die effiziente Herstellung als die effiziente Nutzung von gegossenen Bauteilen in Fahrzeugen verschiedenster Art. Die drei Themenschwerpunkte sind:

Materialeffizienter Gießereibetrieb, mit Beispielen wie

> das Recycling von gebrauchten metallischen Bauteilen und die Wiederverwendung in Gießereien
> der weitgehend geschlossene Kreislauf von mineralischen Rohstoffen innerhalb von Gießereien und die anschließende Nutzung als Sekundärrohstoff in anderen Industriezweigen

Energieeffizienter Gießereibetrieb, mit wenig CO2 Freisetzung

> Gussteilfertigung mit wenig Metall und damit wenig Schmelzenergie
> moderne energieeffiziente Schmelztechnik
> Nutzung von Abwärme und Einsatz erneuerbarer Energie

Gussteile in innovativen Fahrzeugen mit niedrigen CO2-Emissionen

> Gießen als endkonturnahes Fertigungsverfahren
> Bionische Guss-Konstruktionen
> Leichtbau in Fahrzeugen durch dünnwandigere Bauteile, leichtere Werkstoffe oder Integration mehrerer Bauteil-Funktionen in ein einzelnes Gussteil

Weitere Informationen unter www.bdguss.de oder am BDG-Stand in Halle 13, Stand: C38

BDG - Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie: Halle 13 / C38 + D04

 
 

Mehr Informationen

Download Rahmenprogramm

INFO BOX

© BDG


Der Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG) in Düsseldorf ist der Branchenverband der deutschen Gießerei-Industrie.

Der BDG vertritt die Interessen von rund 600 Eisen-, Stahl- und Nichteisen-Metallgießereien. In den Gießereien sind rund 80.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Der BDG arbeitet eng mit dem technisch-wissenschaftlichen Verein Deutscher Gießereifachleute (VDG), der Wirtschaftsvereinigung Metalle (WVM) und der Forschungsvereinigung Gießereitechnik (FVG) zusammen.

Im Bereich Wirtschaft und Wirtschaftspolitik werden Konjunktur- und Marktfragen kompetent bearbeitet. Der BDG unterstützt mit seinen Fachreferaten Betriebswirtschaft, Rohstoffe, Verkehr/Logistik, Volkswirtschaft/Marktanalysen, Umwelt-/Energiepolitik und mit seiner Rechtsabteilung die BDG-Mitgliedsunternehmen. Der BDG ist als Vertreter von Brancheninteressen gegenüber Politik und Verwaltung in Brüssel, Berlin und in den Bundesländern aktiv.

Im Bereich Technik ist der BDG Ansprechpartner für Fragen der Forschungsförderung, der Gemeinschaftsforschung, der Universitäts- und Ausbildungspolitik und der Normung. In den Fachausschüssen werden die jeweiligen verfahrenstechnischen und metallurgischen Fragestellungen bearbeitet. In der IfG-Service GmbH finden die Gießereien und Gießerei-Zulieferer individuelle Unterstützung.

Als Bildungspartner für die Gießereibranche ist die VDG-Akademie der zertifizierte Bildungspartner und deckt den Qualifizierungsbedarf auf allen Ebenen innerhalb der Branche ab. Das ständig ausgebaute und aktualisierte Weiterbildungsprogramm umfasst aktuell mehr als 50 Seminare und Lehrgänge zu gießereitechnischen Themen und aus angrenzenden Bereichen des Managements und der Arbeitsorganisation, das berufsbegleitende VDG-Zusatzstudium Gießereitechnik, Lehrgänge zum Industriemeister Gießerei sowie auf die Unternehmensziele zugeschnittene lnhouse-Schulungen.

Der BDG arbeitet eng mit dem technisch-wissenschaftlichen Verein Deutscher Giessereifachleute (VDG), der Wirtschaftsvereinigung Metalle (WVM) und der Forschungsvereinigung Gießereitechnik (FVG) zusammen.

Website: www.bdguss.de