Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: METEC. Presse-Service. Pressematerial. Pressemeldungen.

„The Bright World of Metals“ glänzt mit Rekordergebnis

„The Bright World of Metals“ glänzt mit Rekordergebnis

Mehr als 2.100 Aussteller auf über 86.200 Quadratmetern Ausstellungsfläche

Zahlreiche Innovationen erwartet: Ressourcenschonung und Energieeffizienz bei ecoMetals-Kampagne im Fokus

Metals4you: Schulausflug zur „Bright World of Metals“


Das Metallmessen-Quartett GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST hat die Zielgerade vor Augen und wird vom 16. bis 20. Juni mit einem Rekordergebnis in Düsseldorf an den Start gehen. Erstmals in der fast 60jährigen Messegeschichte haben die Veranstaltungen mit 2.124 Ausstellern die 2.000er Marke durchbrochen. Auch bei der Ausstellungsfläche gibt es einen satten Zuwachs: hier sind in diesem Jahr 86.253 Quadratmeter in den Hallen 3 bis 17 des Düsseldorfer Messegeländes belegt. Damit spielt die „Bright World of Metals“ in der ersten Liga der internationalen Investitionsgütermessen. Die Liste der teilnehmenden Nationen ist weltumspannend und reicht von Ä wie Ägypten bis U wie USA. Neben Deutschland, das mit 736 Unternehmen vertreten ist, spielen vor allem die italienischen, britischen und französischen Hersteller sowie aus Übersee die chinesischen, indischen und US-amerikanischen Unternehmen eine herausragende Rolle im Weltmarkt und auf den vier Messen. Insgesamt kommen 1.388 Aussteller aus dem europäischen Ausland und aus Übersee zur „Bright World of Metals“ nach Düsseldorf.

Thematisch stehen in diesem Jahr Ressourcenschonung und Energieeffizienz noch stärker im Fokus der Messen als noch vor vier Jahren. Waren es damals noch einige wenige Unternehmen, die sich die Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben hatten, wird das Thema 2015 bei einer Vielzahl der europäischen Unternehmen großgeschrieben. Dies hängt natürlich auch mit den energieintensiven Branchen des Gießens sowie der Stahl- und NE-Metallerzeugung zusammen. Vorgestellt werden Neuheiten und Schlüsseltechnologien, die zu einer Wirkungsgradmaximierung und reduzierten CO2-Ausstößen führen und damit einen aktiven Klimaschutz erwirken. Mit diesen Technologien profilieren sich die Unternehmen im Markt und sichern sich deutliche Wettbewerbsvorteile. Besondere Beachtung erfahren auch 2015 die Aussteller, die sich an der ecoMetals-Kampagne der Messe Düsseldorf beteiligen. Hier können Unternehmen ihre Innovationen bei energieeinsparender Produktion, Material- und Ressourceneffizienz, klimaverträglichem Einsatz erneuerbarer Energien sowie optimiertem Energiecontrolling vorstellen. Für den Besucher bietet die Messe Düsseldorf gemeinsam mit den Verbänden VDEh und bdguss geführte Highlight-Touren zu den ecoMetals-Teilnehmern auf Deutsch und Englisch an.

„Jede für sich und alle für eine“

GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST sind eigenständige Messen, die jede für sich und ihre Märkte stehen, gemeinsam ergeben sie jedoch erst das vollkommene Bild der „Bright World of Metals“.

Die GIFA – 13. Internationale Gießerei-Fachmesse mit Technical Forum - präsentiert sich 2015 in Hochform mit der Bestmarke von 898 Unternehmen aus 46 Ländern auf 47.457 Quadratmetern Ausstellungsfläche in den Hallen 10 bis 13 und 15 bis 17 des Düsseldorfer Messegeländes. Mit dem Technical Forum und dem GIFA Treff ist die GIFA nicht nur ein technologisches Orderforum und Event, sondern auch ein hochkarätiges Vortrags- und Konferenzforum. Die Angebotspalette der GIFA bildet den kompletten Markt rund um Gießereimaschinen und –anlagen, Druckgießmaschinen sowie den Schmelzbetrieb ab.

Auch die NEWCAST – 4. Internationale Messe für Gussprodukte - ist ein Erfolgskonzept: 2003 als jüngstes Kind der „Bright World of Metals“ aus der Taufe gehoben, startete sie direkt mit einer weltweiten Resonanz sowohl auf Aussteller- als auch auf Besucherseite. Dies entwickelte sich kontinuierlich weiter und heute zählt die NEWCAST in den Hallen 13 und 14 deutlich mehr Unternehmen aus Übersee, vor allem aus Asien, unter den 408 Ausstellern auf 6.884 Quadratmetern Ausstellungsfläche.

Neben der praktischen Darstellung der Gussprodukte in den Messehallen bietet auch die NEWCAST ein Plus an Informationen aus der Forschung. So gibt das NEWCAST Forum, in dem der direkte Austausch mit Branchenexperten im Vordergrund steht, einen interessanten Einblick in den technisch-wissenschaftlichen Fortschritt in der Gießereitechnik. Darüber hinaus prämiert der NEWCAST Award die innovativsten und kreativsten Gussprodukte aus der Branche..

Die METEC – 9. Internationale Metallurgie-Fachmesse - ist geprägt von den großen Anlagenbauern. Insbesondere Anbieter von Anlagen zur Roheisen-, Stahl und NE-Metall-Erzeugung, zum Vergießen und der Formgebung von Stahl sowie Walz- und Stahlwerke sind auf der METEC in beeindruckender Weise präsent. Seit 35 Jahren fährt die METEC in Düsseldorf auf der Erfolgsspur. Die diesjährige METEC stellt mit 512 teilnehmenden Unternehmen aus 35 Ländern auf 21.581 Quadratmetern Ausstellungsfläche einen neuen Ausstellerrekord auf: Mit ihrem hohem Auslandsanteil spielt die METEC in der ersten Liga der Weltleitmessen und ist in ihrer Branche die unbestrittene Nummer 1-Messe.

Im hochkarätig besetzten Rahmenprogramm der METEC mit dem Branchentreff ESTAD, der European Metallurgical Conference EMC 2015 als Kommunikationsbörse sowie dem Pb Zn 2015, Lead Zink Symposium steht der Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis im Mittelpunkt.

Heiß geht es bei der vierten Messe im Bunde des Quartetts zu: Auf der THERMPROCESS – 11. Internationale Fachmesse für Thermoprozesstechnik - sind Industrieöfen, industrielle Wärmebandlungen und thermische Verfahren das Herzstück des Ausstellungsangebotes. Die THERMPROCESS ist nach der GIFA, die zweitälteste Messe in der „Bright World of Metals“ und ist inzwischen seit vierzig Jahren im Repertoire der Messe Düsseldorf. Sie setzt in diesem Jahr mit 306 Ausstellern auf 10.331 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihren Erfolgskurs fort.

Einen echten Mehrwert für die Besucher bietet die THERMPROCESS mit der FOGI-Sonderschau, einem Branchentreff zu aktuellen Forschungsthemen sowie dem THERMPROCESS-Symposium mit dem Schwerpunkt „Technische Innovationen“.

Metals4you: Schulausflug zur „Bright World of Metals“

Mit dem Schülerprogramm „Metals4you“ unterstützt die Messe Düsseldorf die Suche der Unternehmen nach Auszubildenden oder auch dem Ingenieursnachwuchs. Wo sonst als auf Messen, gibt es eine solche Vielfalt an Unternehmen, die ihre neuesten technischen Entwicklungen präsentieren, und dabei direkt über Ausbildungsmöglichkeiten informieren. So kann der Jugendliche sowohl das Unternehmen als auch das technische Know-how der Firma kennenlernen. In Zusammenarbeit mit der Agentur Planet 4 sowie den Branchenverbänden bdguss, Stahlinstitut VDEh, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau VDMA sowie dem Industrieverband Gießereichemie IVG entwickelte die Messe Düsseldorf daraufhin ein spezielles Besuchsprogramm für Schüler und Studenten ab 15 Jahren, die sich gerade in der Berufsplanungsphase befinden. Anhand von innovativen computergestützten Technologien wie zum Beispiel dem 3D-Druck wird dem Nachwuchs auf den Messen anschaulich erklärt, wie hochtechnologisch und sauber in den Branchen heutzutage gearbeitet wird.

Project Director Friedrich-Georg Kehrer freut sich über die positive Entwicklung der vier Messen: „Diese vier etablierten und erfolgreichen Messen sind sowohl ein bedeutender Image- als auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt. Mit insgesamt 2.124 Ausstellern, über 15.000 Menschen, die hier an den Ständen arbeiten werden, und den erwarteten rund 80.000 Besuchern steht Düsseldorf ein absolutes Highlight im Messejahr bevor.“

Die Messen sind vom 16. bis 20. Juni täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Interessierte Fachleute sollten sich ihre Eintrittskarten schon vor dem Messebesuch auf den Websites sichern und per „print at home“ ausdrucken. Die Vorteile sind eindeutig: Das Online-Tagesticket kostet 45,00 Euro (vor Ort: 60,00 Euro), bei der Dauerkarte ist die Ersparnis sogar noch größer: 98,00 Euro online und 130,00 Euro an den Kassen. Darüber hinaus kann das Online-Ticket schon bei der Fahrt zur Messe Düsseldorf als Fahrkarte im Netz des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) genutzt werden.

Alle Informationen zu den Messen und ihrem Rahmenprogramm gibt es im Internet unter www.tbwom.com („The Bright World of Metals“, englisch) und www.tbwom.de (deutsch).

PDF Download (418 KB)
RTF Download (63.2 KB)
 
 

Mehr Informationen

Presseverteiler

Pressefotos

RSS-Service