Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: METEC. Presse-Service. Pressematerial. Pressemeldungen.

Metallmessen-Quartett präsentiert sich in Höchstform

Metallmessen-Quartett präsentiert sich in Höchstform

„The Bright World of Metals“ erstrahlt auf mehr als 84.700 Quadratmetern

Die „Bright World of Metals“ steht vor einem neuem Flächenrekord: 84.706 Quadratmeter verkaufte Ausstellungsfläche auf den Messen GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST stellen eine neue Bestmarke auf (Stand: 27. Februar 2015). Damit sind die Hallen 3 bis 17 des Düsseldorfer Messegeländes vollkommen ausgebucht. Auch bei den Ausstellerzahlen führen die weltweiten Leitmessen für Metallurgie und Gießereitechnik ihre beeindruckende Entwicklung fort und werden in diesem Jahr wiederum an die 2.000 Unternehmen vom 16. bis 20. Juni dem Fachpublikum präsentieren.

Mit einer Eintrittskarte vier Messen besuchen
Messe-Director Friedrich-Georg Kehrer: „Diese Entwicklung ist heutzutage nicht selbstverständlich, denn Firmenübernahmen und Fusionen rechtfertigen eigentlich eine Stagnation oder sogar einen Rückgang der Aussteller- und Quadratmeterzahlen. Das sich die „Bright World of Metals“ so positiv darstellt, zeigt, dass ihre weltweite Einzigartigkeit im Zusammenschluss der verschiedenen Themenbereiche von der Gießereitechnik über die Metallurgie und die Thermoprozesstechnik bis zu den Gussprodukten ein Garant für den Messeerfolg ist.“ GIFA, METEC, THERMPROZESS und NEWCAST bieten den Fachbesuchern und Ausstellern aus der ganzen Welt damit hervorragende Synergie-Effekte. Für alle vier Messen gibt es eine gemeinsame Eintrittskarte, die zum Preis von 45,00 € (Tageskarte) und 98,00 € (Dauerkarte) im online Ticketshop unter www.tbwom.de/www.tbwom.com erworben und zuhause ausgedruckt werden kann.

Die GIFA: „Oldie but Goldie“
Bei der GIFA – Internationale Gießerei-Fachmesse mit Technical Forum, mit fast sechzig Jahren der „Oldie“ im Messe-Quartett, stellen die diesjährigen Werte von 46.367 Quadratmatern die Rekordmarke aus dem Jahr 1999 (46.255) ein. Auch bei den Ausstellerzahlen gehört die GIFA 2015 mit 801 Teilnehmern zu den erfolgreichsten Veranstaltungen in ihrer Messegeschichte. Kehrer: „Für die GIFA gilt eindeutig das englische Sprichwort „oldie but goldie“. Sie befindet sich seit vielen Jahren auf einem hervorragenden Niveau und wird in diesem Jahr wieder die Global Player der Branche präsentieren.“ Dazu gehören unter anderem Bühler, Frech, Italpress oder auch Hüttenes-Albertus, Foseco ABB Automation, Künkel-Wagner, Heinrich-Wagner/Sinto, ASK Chemicals, die österreichische Fill, die spanische Loramendi oder die dänische DISA. Project Managerin Raphaela Müller ergänzt: „61 Prozent der GIFA-Aussteller kommen inzwischen nicht aus Deutschland. Das ist ein eindeutiges Indiz für die weltweite Bedeutung der Messe.“ Führend sind hierbei wie auch schon bei den Vorveranstaltungen die Italiener mit 113 Ausstellern, es folgen die Chinesen mit 79 Teilnehmern und Großbritannien mit 42 Unternehmen. Erstmals auf einer GIFA vertreten sind Ägypten, Bulgarien und Singapur. Mit Ausstellern aus 46 Nationen wird die GIFA als Abbild des Weltmarktes für Gießereitechnik in den Hallen zehn bis 13 und 15 bis 17 erstrahlen. Optimal ergänzt wird die GIFA durch ein hochkarätiges Rahmenprogramm mit dem Technical Forum und dem GIFA-Treff, die dem Fachbesucher direkt vor Ort in den Messehallen wichtige Informationen zu Innovationen und den technischen Trends der Zukunft vor allem auch im Hinblick auf Energieeffizienz und Ressourcenschonung vermitteln.

METEC auf Erfolgskurs
Ebenfalls auf Erfolgskurs befindet sich die METEC – Internationale Fachmesse für Metallurgie. Sie erzielt mit 486 Ausstellern aus 35 Ländern und einer Ausstellungsfläche von 21.456 Quadratmetern in den Hallen 3 bis 7 ihr bisher bestes Ergebnis. Auch bei der METEC zeichnet sich ein hervorragender Wert bei den internationalen Ausstellern ab: 64 Prozent der Unternehmen kommen aus dem europäischen Ausland oder aus Übersee. Dabei liegen China (75 Aussteller) und Italien (50) gefolgt von den USA und Indien, beide mit 18 Ausstellern, an der Spitze Project Manager Markus Liedtke berichtet stolz: „Die Ausstellerliste der METEC liest sich wie das Who is Who der Branche. Mit SMS Group, Primetals Technologies oder auch Danieli, die seit langem erstmals wieder auf einer METEC ausstellen, haben wir die Branchengrößen an Bord.“

Die METEC zeichnet sich darüber hinaus durch ein glänzendes Rahmenprogramm aus. Mit der ESTAD (European Metallurgical Steel Technology and Application Days), der EMC (European Metallurgical Conference) sowie dem Blei- und Zink-Symposium Pb Zn bietet die METEC eine hervorragende Möglichkeit zum internationalen Erfahrungsaustausch. Liedtke: „An keinem Ort der Welt können sich Fachleute räumlich und zeitlich konzentriert so umfangreich über die neuen Entwicklungen in der Metallurgie informieren.“

Branchengrößen auf der THERMPROCESS
Der Erfolgskurs macht 2015 auch vor der THERMPROCESS - Internationale Fachmesse und Symposium für Thermoprozesstechnik - nicht halt: mit einem deutlichen Quadratmeterplus präsentieren sich in diesem Jahr die Branchenspitzen wie Inductotherm, LOI Thermprocess, ABP Induction, SMS Group und Otto Junker. Insgesamt haben die rund 300 Aussteller in den Hallen 9 und 10 mehr als 10.300 Quadratmeter Ausstellungsfläche gebucht. „Mit nahezu 50 Prozent Auslandsbeteiligung gehört die THERMPROCESS ebenfalls zu den weltweiten Leitmessen und ist für Unternehmen aus 30 Ländern ein Muss“, bestätigt Project Manager Gerrit Nawracala den guten Kurs der Messe. Auf der THERMPROCESS haben die italienischen Aussteller traditionell die Nase vorn und führen die Auslandsstatistik mit 23 Firmen, vor China (19) und den USA mit 15 Teilnehmern an. Im Rahmenprogramm der THERMPROCESS geht es naturgemäß „heiß“ her: das THERMPROCESS-Symposium informiert über technische Innovationen rund um die Themen Wärmebehandlung und moderne energietechnische Anlagenkonzepte und die FOGI-Sonderschau legt ihren Schwerpunkt auf das Erwärmen, Schmelzen und Gießen von Metallen, Feuerungstechnik sowie Wärme- und Oberflächenbehandlung von Metall, Keramik und Glas.

NEWCAST: Hervorragend gebucht
„Die NEWCAST ist zu einer bedeutenden höchst internationalen Messe gereift.“, freut sich Janike Rotthoff, Project Managerin der NEWCAST. Die jüngste im Bunde des Metallmessen-Quartetts wurde 2003 aus der Taufe gehoben und erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit. Rotthoff: „Die Produktion von Gussteilen hat sich im letzten Jahrzehnt sehr international entwickelt und das spiegelt sich auf der NEWCAST wider.“ 2015 werden sich rund 370 Aussteller aus 31 Ländern auf fast 6.600 Quadratmetern in den Hallen 13 und 14 präsentieren. Dabei entspricht die Buchungssituation ziemlich exakt dem Weltmarkt: die chinesischen Anbieter von Gussprodukten zeigen auf der NEWCAST mit 148 Ausstellern Flagge und, dass sie inzwischen zu den Weltmarktgrößen gehören. Die zweitgrößte internationale Beteiligung kommt mit 42 Unternehmen aus der Türkei und Japan liegt mit 30 Teilnehmern an dritter Stelle der Auslandsstatistik.

Die NEWCAST glänzt ebenfalls mit der Beteiligung der internationalen Marktführer wie Georg Fischer Automotive, Claas Guss, KSM Castings, Gießerei Heunisch oder auch Finoba Automotive und einem ansprechenden Rahmenprogramm. Dies bietet im NEWCAST Forum die Möglichkeit zum direkten Wissenstransfer mit renommierten Branchenexperten. Beim beliebten NEWCAST Award, dem Guss-Oskar, werden die innovativsten und kreativsten Gussprodukte des Jahres ausgezeichnet und dem Fachpublikum feierlich präsentiert.

ecoMetals Kampagne setzt Maßstäbe
Die Leitthemen der metallurgischen und gießereitechnischen Branchen sind sicherlich Energie- und Ressourcenschonung. Um in diesen energieintensiven Branchen vor allem auch in Ländern mit hochpreisigen Energiekosten erfolgreich produzieren zu können, ist Energieeinsparung beim Produktionsprozess, material- und ressourcenfreundliche Verarbeitung, der Einsatz von erneuerbaren Energien sowie ein optimiertes Energiecontrolling zielführend. Die ecoMetals Kampagne, die die Messe Düsseldorf vor vier Jahren ins Leben gerufen hat, setzt sich gerade für diese Bereiche verstärkt ein. In Zusammenarbeit mit den VDMA-Fachgemeinschaften Gießereimaschinen und Thermoprozesstechnik und deren Blue Competence-Linie können sich hier Unternehmen beteiligen, die vorbildlich in der Energieeinsparung und Ressourcenschonung arbeiten. Für den Besucher bietet die Messe Düsseldorf auf der „Bright World of Metals“ 2015 geführte Highlight-Touren zu den ecoMetals-Teilnehmern auf Deutsch und Englisch an. Anmeldungen hierzu gibt es ebenso wie alle weiteren aktuellen Informationen auf den Websites der Messen unter der Dachmarke „The Bright World of Metals“ – Abkürzung www.tbwom.de (deutsch) und www.tbwom.com (englisch).

The Bright World of Metals:
Die vier internationalen Technologiemessen GIFA (Internationale Giesserei-Fachmesse), METEC (Internationale Metallurgie-Fachmesse), THERMPROCESS (Internationale Fachmesse für Thermoprozesstechnik) und NEWCAST (Internationale Fachmesse für Gussprodukte) präsentieren sich vom 16. bis 20. Juni 2015 in Düsseldorf. Dann stehen in der Rheinmetropole fünf Tage lang die Themen Gussprodukte, Gießereitechnologie, Metallurgie und Thermoprozesstechnik im Fokus der Weltöffentlichkeit. Begleitet werden die Messen erneut von einem hochkarätigen Rahmenprogramm mit Seminaren, internationalen Kongressen und Vortragsreihen. Im Fokus aller vier Fachmessen und den dazugehörigen Programmen steht das Thema Energie- und Ressourceneffizienz. Bei den Vorveranstaltungen im Jahr 2011 besuchten insgesamt 79.000 Fachleute aus 83 Ländern die Stände der 1.958 Aussteller. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.gifa.de, www.metec.de, www.thermprocess.de und www.newcast.de.

Unter dem Motto “The Bright World of Metals” veranstaltet die Messe Düsseldorf nicht nur GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST, sondern in der ganzen Welt hochkarätige Fachmessen für die Metallurgie- und Giessereiindustrie. Dazu gehören die Messen FOND-EX (International Foundry Fair) und Stainless in der Tschechischen Republik, Metallurgy India , Metallurgy-Litmash (International Trade Fair for Metallurgy Machinery, Plant Technology & Products) und die Aluminium Non-Ferrous in Russland, die indometal in Indonesien, die metals middle east in Dubai, die ITPS (International Thermprocess Summit) Americas und Asia sowie die Aluminium-Messen in China, Indien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Brasilien. Am Standort Düsseldorf ergänzen die: Valve World Expo (Internationale Fachmesse mit Kongress für Industriearmaturen) und der ITPS Düsseldorf sowie die von Reed Exhibitions durchgeführte Weltmesse ALUMINIUM und die Composites Europe das Angebot für die Metallbranchen.

PDF Download (463.6 KB)
RTF Download (83.9 KB)
 
 

Mehr Informationen

Presseverteiler

Pressefotos

RSS-Service