Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: METEC. News. Aussteller-News.

Die neue Strahlanlage für ein breites Werkstückspektrum

Die neue Strahlanlage für ein breites Werkstückspektrum

21.01.2015
Rösler Oberflächentechnik GmbH

Das neue Anlagenkonzept RDGE 600-L ist eigens abgestimmt auf die Anforderungen und Wünsche der Anwender aus der Leichtmetall-Druckgussindustrie. Entsprechend zeichnet sich die neue Durchlaufstrahlanlage durch geringen Platzbedarf, hohe Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz sowie Wartungsfreundlichkeit und Anlagenverfügbarkeit aus.


Eine optimale Bearbeitungsqualität bei minimalem Aufwand und hoher Nachhaltigkeit – diese Anforderungen stehen bei OEMs und Zulieferern der Automobilindustrie ganz oben auf der Prioritätenliste. Rösler setzt diese mit der neuen Durchlaufstrahlanlage RDGE 600-L in eine Lösung für das Strahlen dieser Werkstücke um.


Kompakt und vielseitig einsetzbar


Die Anlage, die kein kostspieliges Fundament benötigt, ist ausgelegt für die kontinuierliche Bearbeitung von maximal 600 mm breiten und 250 mm hohen Teilen. Sie ermöglicht damit das Strahlen eines extrem großen, im Druckgussverfahren hergestellten Werkstückspektrums. Dabei beansprucht die Drahtgurtanlage mit ihren 5800 x 2560 x 4280 mm (LxBxH) deutlich weniger Produktionsfläche als Strahlanlagen, die üblicherweise für die Bearbeitung solcher Teile eingesetzt werden. Möglich wurde dies durch eine spezielle Anordnung der Turbinen, die eine kompaktere Auslegung der Strahlkammer erlaubt. Die Position der standardmäßig vier Hurricane® Turbinen mit jeweils 11 kW Leistung wurde durch Computersimulationen ermittelt und auf die Anforderungen abgestimmt. Dies gewährleistet gleichbleibend gute Strahlergebnisse bei gleichzeitig bestmöglicher Anlagendichtheit. In der Strahlkammer sorgt eine spaltfreie Auskleidung mit auswechselbaren Platten aus widerstandsfähigem Manganstahl für optimalen Verschleißschutz.


Der Teiletransport durch die Anlage erfolgt mit Hilfe eines endlosen Drahtgewebegurtes. Bei manueller Beschickung sorgt die Beladehöhe von 1000 mm für ergonomisches Arbeiten. Aufgrund ihrer kompakten Abmessungen eignet sich die RDGE 600-L auch ideal für eine automatische Beschickung und die direkte Verkettung mit der Gießzelle.


Energiesparender, nachhaltiger Betrieb


Darüber hinaus macht die platzsparende Bauweise Längs- und Querförderschnecken größtenteils überflüssig. Damit entfallen nicht nur Verschleißteile, sondern auch die für deren Antrieb erforderliche Energie. Beides führt zu reduzierten Betriebskosten. Gleichzeitig ermöglicht eine neuentwickelte Strahlmittelsichtung, dass alle für die Aufbereitung erforderlichen Elemente seitlich neben der Anlage platziert werden können. In Verbindung mit der guten Zugänglichkeit zu allen servicerelevanten Komponenten vereinfacht dies die Wartung nicht nur, sondern beschleunigt sie auch. Eine hohe Anlagenverfügbarkeit wird dadurch sichergestellt.

Die neue Durchlaufstrahlanlage RDGE 600-L zeichnet sich durch geringen Platzbedarf, hohe Kosten- und Energieeffizienz sowie Anlagenverfügbarkeit aus.

Ausstellerdatenblatt

 
 

Mehr Informationen

RSS-Service