Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: METEC. News. Aussteller-News.

MCon Nitro - Regler für Nitrierprozesse

MCon Nitro - Regler für Nitrierprozesse

14.01.2015
MESA Electronic GmbH

Bei der Nitrierung kann die Nitrierkennzahl mit Hilfe des Auflösungsgrades von Ammoniak berechnet werden, d.h. durch die Wasserstoffmenge im Ofen.
Die Bestimmung des H2 Gehaltes in der Ofenatmosphäre erfolgt durch eine H2-Sonde. Der MCon Nitro Regler nutzt das Signal dieser Sonde, um die Nitrierkennzahl Kn zu berechnen. Im Falle einer Abweichung wird ein adäquates Signal an den Ammoniak Massendurchflussregler gesendet, um den Ammoniakfluss zu erhöhen oder zu verringern. Der Fluss wird solange verändert, bis der berechnete Kn-Wert mit dem Kn-Sollwert übereinstimmt.
Werden in diesem Prozess weitere Gase wie z.B. CO2, Endogas, N2 genutzt, fließen diese in die Berechnung der Nitrierkennzahl Kn ein. Über Massendurchflussregler können diese Zusatzgase programmgesteuert im richtigen Verhältnis hinzugegeben werden.


Aufgrund freier Eingangsskalierung ist der MCon Nitro in der Lage, mit verschiedenen Durchflussmessern zu arbeiten. Möchte ein Kunde ohne Massendurchflussregler arbeiten, so gibt es auch die Möglichkeit alle Gase mittels AN/AUS Ventilen zu steuern.


Dank seiner 32 Steuerspuren kann dieser Programm Regler auch kleinere Öfen ohne SPS steuern.

Ausstellerdatenblatt

 
 

Mehr Informationen

RSS-Service