Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: METEC. News. Themen.

RÖNTGEN – Standardprüfung in Industriebereichen

RÖNTGEN – Standardprüfung in vielen Industriebereichen

Thema des Monats - August 2014

© YXLON International GmbH

Schnitt durch ein CT-Bild eines Rades mit Porositäten © YXLON International GmbH

Acht globale Servicezentren und über 50 Sales- und Servicepartner weltweit – das sind die Eckdaten des YXLON-Service im industriellen Röntgenbereich. Mit auf alle Kundenbedürfnisse angepassten Servicemodulen und Upgrade-Paketen garantiert das Unternehmen eine nachhaltig hohe Anlagenverfügbarkeit und damit ihre Wirtschaftlichkeit.

YXLON International ist der weltweit führende Anbieter von Röntgensystemen für industrielle Anwendungen. Ob manuell, halb- oder vollautomatisch betrieben, für nahezu jede Applikation hat man hier die richtige Lösung. Qualität ist das oberste Gebot: sowohl für die Prüfsysteme als auch für die Produkte des Kunden.

Durch langjährige Erfahrung und Innovationsfreude konnte YXLON das Vertrauen namhafter Produzenten in der Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, in der Elektronikindustrie und anderen Bereichen gewinnen. Seit Januar 2007 gehört YXLON International zur COMET Holding AG.

Sicheres Erkennen von Gussfehlern mit Röntgentechnik

Auch bei größter Sorgfalt bleibt, bedingt durch die komplexen Wechselwirkungen im Gießprozess, ein Risiko, dass äußerlich nicht erkennbare Gussfehler entstehen. Mittels Röntgenprüfung können diese jedoch identifiziert werden. Die Firma YXLON liefert Systeme, um solche Fehlerstellen schnell und sicher aufzuspüren. Darüber hinaus bietet das Unternehmen mit seiner jahrelangen Erfahrung und Expertise in Sachen Prüfung, Inspektion und Projektbetreuung den Gießereien eine stabile Partnerschaft.

 
 
© YXLON International GmbH

Gegossene Aluminiumräder © YXLON International GmbH

Qualitätssicherung bei Gussteilen aller Art

Bei allen Gießverfahren mit Werkstoffen wie Eisen, Aluminium, Magnesium oder Zink können Gussfehler wie Porositäten, Poren- und Blasenbildung sowie Warmrisse, Maßänderungen und Einschlüsse auftreten.

Die Qualitätsprüfung mit YXLON Röntgensystemen ermöglicht, auch hohe Stückzahlen schnell und sicher auf solch Fehler hin zu überprüfen. Gussteile mit abweichendem Gussgefüge können so bereits frühzeitig aus dem Fertigungsprozess aussortiert werden. Außerdem ist es möglich, von der Art der gefundenen Fehler auf die Gussqualität zu schließen und durch das Einleiten geeigneter Maßnahmen die Produktivität zu erhöhen.

Eine Computertomografie (CT) kann darüber hinaus wichtige Zusatzinformationen liefern. Mit Hilfe der CT können zum Beispiel innere Strukturen und Restwandstärken selbst bei komplexen Bauteilen präzise bestimmt werden. Diese Informationen sind besonders bei der Qualifizierung von Prototypen unverzichtbar.

Speziell bei sicherheitsrelevanten Bauteilen ist die Restwandstärkenbestimmung nach dem Gießprozess bzw. nach der Nachbearbeitung von Serienprodukten von großer Bedeutung, da sie Aufschluss über Festigkeit und Wärmeleitung des Materials gibt. Nach dem Tomografieren eines Bauteils mit YXLON Computertomografie-Systemen stehen die Informationen für unterschiedliche Analysen zur Verfügung.

In acht Applikationszentren weltweit verfügt YXLON über die ganze Bandbreite der Röntgentechnik und kann Lösungen für Filmersatz durch digitale Radioskopie, vollautomatische Fehlererkennung in Röntgenbildern und CT-Analysen von Prüfobjekten von Mikro-CT bis zu CT mit Linearbeschleunigern als Dienstleistung anbieten.

Y.HDR-Inspect – Durchleuchtungsprüfung mit „hochdynamischer Radioskopie“

Die hochdynamische Radioskopie (HDR) von YXLON hat in den vergangenen vier Jahren die Durchleuchtungsprüfung revolutioniert. Details werden in dünnen und dicken Bereichen des Prüfteils in Bewegung und ohne ständiges Anpassen der Röntgenparameter sichtbar.

Der Begriff „Hochdynamische Radioskopie“ bedeutet, dass einerseits eine hohe Dynamik des Detektors in Bezug auf die Tiefenauflösung vorliegt und andererseits eine hohe Dynamik in Bezug auf die Bildwiederholrate gegeben ist. Nur mit der hohen Bildwiederholrate ist Radioskopie, also eine Prüfung in Bewegung, sinnvoll. Voraussetzung für HDR ist ein rauscharmer, schneller Detektor mit hoher Dynamik in Verbindung mit einer optimal kalibrierenden Software und schnellen Filteralgorithmen.

Das bei hoher Dosis auftretende strukturelle Rauschen, hervorgerufen durch unterschiedliche Graustufen der Pixel bei gleicher Dosis, lässt sich durch eine mehrstufige Gain-Kalibrierung und die Korrektur von nichtlinearen Detektor-Pixeln verhindern. Sowohl die komplexe Pixel-Korrektur als auch die Bandpassfilter-ähnlichen Algorithmen erfordern eine sehr effiziente Umsetzung im Softwarecode, um bei 30 Bildern pro Sekunde ruckelfrei genutzt werden zu können.

Die Filterwirkung lässt sich in feinen Schritten optimal an das zu prüfende Material und die Wandstärke anpassen. Diese Technologie ist standardmäßig in den Röntgensystemen Y.MU2000 D und Y.Multiplex verfügbar.

 
 
© YXLON International GmbH

Durchleuchtungsbild mit Y.HDR-Inspect © YXLON International GmbH

Fertigungsprüfung von Massenprodukten – mit ADR

Durch moderne Software ist eine vollautomatische Fehlererkennung (ADR) ohne Mitwirkung eines Bedieners möglich. Objektive Prüfergebnisse werden vom System erstellt und können jederzeit reproduziert werden. Automatic Defect Recognition (ADR) wird in der Serienproduktion eingesetzt.

Die Software bezieht ihre Bilddaten von einem Röntgensystem, das in der Lage ist, sehr hohe Stückzahlen zu verarbeiten. YXLON bietet für diese Anwendung Räderprüfsysteme, Roboterprüfsysteme und Reifenprüfsysteme an. Durch die ADR-Software werden die Prüfentscheidungen immer nach den gleichen objektiven Kriterien getroffen. Sie sind damit reproduzierbar und erfolgen ohne Bedienereingriff. YXLON bietet hierfür spezielle Softwarepakete.

Mit Robotern Gussteile prüfen - vollautomatisch

Vollautomatische Röntgensysteme mit Robotern sind mittlerweile als Standardprüfgeräte im Produktionsprozess integriert. Moderne Gießereien produzieren im Drei-Schicht-Betrieb an sieben Tagen in der Woche. Um mit diesen Produktionskapazitäten mithalten zu können, wurden die Röntgensysteme Y.MU56, Y.MU59 (und das für Kolben optimierte Röntgensystem Y.MU56K) entwickelt. In allen Systemen kommen Roboter unterschiedlicher Hersteller zum Einsatz.

Denn die Vielfältigkeit der Anomalien innerhalb von Gussteilen ist enorm. Qualität und Zuverlässigkeit dieser Teile müssen aber strengen Spezifikationen genügen. Y.PXV5000 ist das Herzstück der Röntgensysteme, die für die vollautomatische Steuerung und Bildanalyse bei der Inline-Röntgenprüfung sorgen.

 
 
© YXLON International GmbH

Robotersystem Y.MU59 © YXLON International Gm

Unterschiedliche Hersteller - unterschiedliche Normen – unterschiedliche Standards

Internationale Normen und Standards werden alle paar Jahre überprüft. Mit einem Expertenteam trägt YXLON aktiv zur Revision einschlägiger Röntgen- und CT-Normen bei und liefert Systeme, die diesen Standards und Normen entsprechen. Darüber hinaus kann das Unternehmen durch all seine langjährigen Erfahrungen Systeme anbieten, die auch die speziellen Spezifikationen und Prüfvorgaben der ‚Major Players‘ wie z.B. der großen Automobilhersteller erfüllen.

Röntgenprüfung als Dienstleistung

YXLON bietet seine breite Palette von Röntgen- und CT-Techniken in acht Applikationszentren weltweit an. Für eine optimale Analyse und Auswertung sind diese Systeme immer auf dem aktuellen Stand der Technik. Detaillierte und anforderungsgerechte Prüfaufzeichnungen gehören selbstverständlich mit dazu. Diese umfangreichen Informationen bringen bedeutsame Vorteile für die Kalkulation, weil erst auf diese Weise realistische ROI-Berechnungen vorgenommen werden können.

 
 
© YXLON International GmbH

"It's time for CT!" © YXLON International GmbH

Zuverlässige Geschäftspartnerschaft in 4 Schritten

Die oberste Priorität besteht darin, jeden Auftraggeber in seinem Bemühen zu unterstützen, die Qualitätsanforderungen seiner Kunden effektiv und effizient umzusetzen. YXLON führt als Berater in vier Schritten durch diesen Prozess:

• Schritt 1, die Definition:
die Bedürfnisse von Unternehmen und Kunden werden zunächst exakt definiert, um sie später bestmöglich/exakt erfüllen zu können.

• Schritt 2, die Empfehlung:
das YXLON-Portfolio bietet die vermutlich breiteste Palette von Standards für jede Art von Röntgen- und CT-Prüfung.

• Schritt 3, der Return on Investment:
ROI ist ein wichtiger Faktor und benötigt komplexe Berechnungen, basierend auf vielen verschiedenen Kriterien. YXLON liefert dazu umfassendes Datenmaterial an seine Partner, um ihn erfolgreich zu berechnen und intern erörtern zu können.

• Schritt 4, die Zukunftssicherheit:
Partner erhalten volle Unterstützung für kommende Jahre, so dass die Lösung, die sie erhalten, auch zukunftssicher ist.

Erfahrung, globale Präsenz und Technologie machen YXLON somit zu einem zuverlässigen Partner während des gesamten Prüfprozesses.

Frank Lindner

 
 

 
 

Mehr Informationen

INFO BOX

Logo © YXLON International GmbH


Firma:
YXLON International GmbH

Angebot:
Industrielle Röntgen- und CT- (Computertomografie-Systeme für zerstörungsfreie Materialprüfung

Standort:
Hamburg, Deutschland

weitere Standorte:
o Beijing, China
o Shanghai, China
o Yokohama, Japan
o Hattingen, Deutschland
o Heilbronn, Deutschland
o Hudson, Ohio, USA
o San Jose, California, USA

Mitarbeiter gesamt:
ca. 370

Umsatz 2013:
ca. 100 Mio. €




Webseite:

www.yxlon.de

© YXLON International GmbH

Röntgenbild eines Lenkgehäuses © YXLON International GmbH